Pflanzloch für Moorbeetpflanzen vorbereiten

Pflanzloch für Moorbeetpflanzen vorbereiten

Azaleen, Rhododendren, Pieris und Co zählen zu den Moorbeetpflanzen. Das bedeutet, sie benötigen einen sauren Boden mit einem pH Wert von etwa 4,0 – 5,0. Damit sie trotzdem den Garten mit ihren schönen Blüten und ihrem bunten Laub schmücken können, muss ein Pflanzloch von ca. 1 m Durchmesser und 30 cm Tiefe ausgehoben werden. Dieses mit Moorbeeterde oder Rhododendronerde auffüllen. Es kann auch Langzeitdünger beigemengt werden. Die Pflanze in das Pflanzloch setzen und das Erdreich um die Pflanze mit Rindenmulch, Sägespäne oder Hackschnitzel abdecken.
Tipp: Moorbeetpflanzen mit Regenwasser gießen. Dadurch bleibt das Erdreich länger sauer.

Cranberry
Zur Pflanze
Heidelbeeren
Gartenheidelbeere
Zur Pflanze
Heimische Rhododendren
Zur Pflanze
Japanische Azalee
Zur Pflanze
Japanische Lavendelheide ‘Bonfire’
Zur Pflanze
Japanische Lavendelheide
Zur Pflanze
laubwerfende Azalee
Laubwerfende Azalee
Zur Pflanze
Preiselbeere
Zur Pflanze
Rhododendron Wildformen
Zur Pflanze
Rhododendron
Zur Pflanze
Rhododendron yakushimanum
Zur Pflanze
Waldheidelbeere
Zur Pflanze
Hortblue Petite
Zweimal tragende Heidelbeere
Zur Pflanze
Zwergrhododendron
Zur Pflanze


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen