Japanische Blütenkirsche

April bis Mai
Sonne
Höhe bis 10 m
Ungenießbar

Japanische Blütenkirsche

Prunus serrulata

'Kanzan'

Blütezeit/Belaubung/Ernte

Die Blütenkirsche blüht üppig von Ende April bis Mitte Mai. Die rosa Blüten überziehen den gesamten Äste des Baums und lassen den Garten erstrahlen. Doch nicht nur die Blüten des Baumes sind ein Hingucker. Das Laub der Blütenkirsche färbt sich im Herbst in Goldtöne.

Verwendung

Der Zierbaum ist die perfekte Ergänzung für jeden Japangarten. Eignet sich für Einzelstellung in Gärten und Parkanlagen.

Wuchsgröße/Abstand

Die japanische Blütenkirsche erreicht eine Wuchshöhe von 5 bis zu 10 Meter.

Standort

Für einen optimalen Wuchs sollte der Boden locker und tiefgründig sein. Gerne darf er auch kalkhaltig sein. Die japanische Blütenkirsche bevorzugt einen Standort in der Sonne.

Dünger

Der genügsame Baum benötigt in der Regel keinen besonderen Dünger. Während der Blüte kann die Blütenkirsche mit einem Phosphor betonten Blütendünger gedüngt werden. Im zeitigen Frühjahr und im Herbst kann das Erdreich mit Rasenschnitt und Kompost gemulcht werden.

Schnitt

Der Schnitt sollte erst im dritten Jahr im Sommer vorgenommen werden. Hierbei werden alle abgestorbenen Äste sowie Wildtriebe und querwachsende Äste entfernt. Den Schnitt dicht am Stamm ansetzen und möglichst sauber ausführen. Unsaubere Schnittränder vermeiden, da diese schwer verheilen und Pilzkrankheiten verursachen.

Winterhärte

Die Blütenkirsche ist besonders winterhart. Der Baum benötigt keinen zusätzlichen Winterschutz.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen