Magnolien

Standort: Sonne
Höhe: bis 2,0 m
Blüte: April bis Mai
Ungenießbar

Magnolien

Magnolia

Blütezeit/Belaubung/Ernte

Magnolien gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Die Formen der Blüten können dabei von Trichterblüten, über Sternblüten bis hin zu übergroßen Blüten mit rundlichen Blütenblätter reichen. So divers, wie die Formen der Blüten sind, sind auch ihre Farben. Während rosa die klassische Farbe der Magnolien ist, gibt es auch weiße, gelbe und rote Sorten, welche Abwechslung in den Garten bringen. Frühe Sorten zeigen bereits im März ihre Blüten. In der Regel ist aber der April, der Monat der Magnolien in dem sie in ihrer vollen Blütenpracht erstrahlen.

Verwendung

Geben Sie der Magnolie genügend Platz sich zu entfalten. Der Frühlingsblüher bevorzugt Einzelstellung.  Eine kleine Rasenfläche im Garten bietet den optimalen Untergrund.

Wuchsgröße/Abstand

Wie auch schon die Farbe und Form der Blüte ist auch der Wuchs der Pflanze abwechslungsreich. Während einige Sorten wie beispielsweise die Magnolia 'Galaxy' oder die Magnolia loebneri 'Merrill' als Strauch wachsen, kommen andere Sorten wie Magnolia 'Heaven Scent' als Baummagnolie vor. Wie bereits der Name verrät, ist der Wuchs der Baummagnolie, baumartig und sie erreichen eine Höhe von bis zu fünf Meter. Wohingegen Strauchmagnolien eine Höhe von ca. zwei Meter erreichen.

Standort

Achten Sie darauf, dass die Magnolie ausreichend Platz hat, sich zu entfalten. Zusätzlich sollte der Standort der Magnolie sonnig und windgeschützt sein. Für ein optimales Wachstum sollte der Boden feucht, humos und leicht sauer sein. Sollte der Boden zu lehmhaltig sein kann dem Erdreich Moorbeet- oder Rhododendron beigemengt werden.
Die Magnolie ist ein Flachwurzler, das Pflanzloch sollte also dementsprechend weit sein.

Dünger

Als natürlicher Dünger reicht es Rasenschnitt, Rindenmulch oder kleine Hackschnitzel rund um das Erdreich der Magnolie zu Verteilen. Zudem kann auch noch Kompost in das Erdreich eingearbeitet werden. Hier ist aber Vorsicht geboten. Die Magnolie ist ein Flachwurzler, zu tiefes graben kann die Wurzeln der Pflanze verletzen. Sollten Sie dennoch, das Gefühl haben, dass die Pflanze zusätzlichen Dünger benötigt, kann im Frühjahr Stickstoff-Phosphor Dünger verabreicht werden.

Schnitt

Ein Schnitt ist bei der Magnolie nicht unbedingt nötig, da sie über die Jahre immer mehr Blüten bilden. Der Schnitt kann direkt nach der Blüte oder im Spätsommer erfolgen. Dabei alle abgestorbenen Triebe entfernen und die Pflanze auslichten. Achten Sie darauf, die Äste direkt am Ansatz zu kürzen um die Form der Pflanze zu erhalten. Die Schnittstellen unmittelbar nach dem Schnitt mit Baumwachs verschließen.

Winterhärte

Ein leichter Winterschutz bei jüngeren Pflanzen ist empfehlenswert. Es kann beispielsweise eine dicke Schicht Rindenmulch um das Wurzelwerk ausgebreitet werden. Darüber kann eine Lage Laub gegeben werden. Ein Vlies kann in kalten Lagen den Stamm vor Frost schützen. Den Winterschutz rechtzeitig im Frühling wieder entfernen. Im höheren Alter ist die Magnolie vollkommen winterhart.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen