Wilder Wein

ungenießbar
Höhe bis 10 m
Sonne
- 25 °C

Wilder Wein

Parthenocissus quinquefolia

Blütezeit/Belaubung/Ernte

Im Sommer ist der Kletterstrauch matt dunkelgrün. Im Herbst färbt sich das gezähnte Laub leuchtend rot und an schattigen Plätzen orange-gelb. Die hellgrüne Blüte zeigt sich von Juli bis August. Danach zieren den Schlinger schwarzblaue ungenießbare Früchte.

Verwendung

Kletterpflanze zur Wandbegrünung, auf Zäunen und für hohen Rankgitter. Der Wilde Wein verwandelt jede triste Mauer in ein stimmungsvolles Arrangement.

Wuchsgröße/Abstand

Der wilde Wein ist schnellwachsend und wird bis zu 10 m hoch. Jungpflanzen benötigen zum Start Rankhilfen oder Wandbefestigungen, ist später ohne Hilfe selbstklimmend.

Standort

Wilder Wein benötigt einen sonnigen bis halbschattigen und möglichst windgeschützten Standort. Nährstoffreiche und feuchte Pflanzerde ist erforderlich.
Der Boden sollte durchlässig und lehmig sein.

Dünger

Die Zugabe von Dünger ist nicht erforderlich.

Schnitt

Die Kletterpflanze ist sehr wuchsfreudig und kann daher auch stark zurück geschnitten werden.

Winterhärte

Jungpflanzen sind noch nicht vollkommen winterhart. Diese mit einer dicken Laubschicht oder Leinensack abdecken, das dient als Winterschutz.
Ab dem zweiten Jahr ist die Kletterpflanze bis -25° Celsius winterhart.

Besonderheit

Die blauen, kleinen Beeren, die im Herbst erscheinen, sind für Menschen ungenießbar, bei Vögeln allerdings heiß begehrt. Besonders im Herbst ist die Pflanze ein highlight. Hier verfärbt sich das Laub rot und vermittelt eine einmalige Herbststimmung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen