Winterschneeball

Blüte von Dezember bis März
Höhe bis 2,5 m
Ungenießbar

Winterschneeball

Viburnum bodantense

Charles Lamont

Blütezeit/Belaubung/Ernte

Fängt mit seinen rosa, stark duftenden Blütenrispen im frühen Winter (Dezember bis März) zu blühen an. Der Zierstrauch blüht nur zur frostfreien Zeit. Die Belaubung ist länglich und mattgrün.

Verwendung

Der Zierstrauch kommt in der Gruppe und in Einzelstellung im Garten schön zur Geltung. Der Winterschneeball ist eine optimale Beimischung zu jeder Blütenhecke.

Wuchsgröße/Abstand

Der Winterschneeball wird bis zu 2,5 m hoch und bis zu 2 m breit.

Standort

Dieser Strauch mag es gern sonnig bis halbschattig. An den Standort und den Boden stellt er keine besonderen Ansprüche, nur nicht all zu trocken sollte dieser sein. Staunässe vermeiden.

Dünger

Bei magerem Boden bekommt der Strauch zu Beginn der Saison organischen Volldünger oder eine gute Decke Kompost.

Schnitt

Der Strauch muss so gut wie gar nicht geschnitten werden. Es können jederzeit nach der Blüte gebrochene und kranke Gehölze ausgeschnitten werden.

Winterhärte

Dieser Strauch ist sehr winterhart.

Besonderheit

Der Winterschneeball ist einer der ersten blühenden Sträucher und verstreut im Garten einen sehr angenehmen Vanilieduft.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen